SV Hochlar 28

Fußball, Gymnastik, Yoga, Badminton, Nordic-Walking und mehr

B1 unterliegt BWW Langenbochum unglücklich mit 2:3

Sonntag, 06.05.18

Langenbochum 1Heute wartete mit dem Spiel gegen BWW Langenbochum das entscheidende Spiel um Platz 2 in der Liga auf uns. Da mit dem 1. SC BW Wulfen der Tabellenführer der Kreisliga B gerüchteweise Probleme hat, für das nächste Jahr eine konkurrenzfähige B-Jugend für die Kreisliga A stellen zu können, kann sich der Tabellenzweite Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Mit dem Rückenwind aus dem Finaleinzug am Freitag starteten wir mit Vollgas in das Spiel. Nur ein Sieg konnte uns weiterhelfen, da wir das Hinspiel mit 0:4 verloren hatten.

Leider hatten wir nach dem Spiel am Freitag mit Maximilian und Youssouf zwei weitere Verletzte in der Offensive zu beklagen, so dass die Aufstellung erneut umgestellt werden musste und der angeschlagene Noah A. spielen musste. Wir starteten dennoch mit Vollgas in die Partie und bereits nach 7 Minuten konnte der erneut als Mittelstürmer aufgebotene Hendrik E. einen Fehler der Hintermannschaft nutzen und zur frühen 1:0 Führung treffen. Kurze Zeit später unterschätzte der Gästetorwart einen langen Ball auf sein Tor und konnte ihn nur mit größter Mühe soeben noch über die Latte lenken. In der 20. Minute spielte Nico den Ball durch zwei Gegenspieler hindurch zu Hendrik E., dieser tanzte seinen Gegenspieler im Strafraum aus und legte weiter auf Maurice. Es folgte ein satter Schuss aus 14 Metern und der Ball zappelte zum 2. Mal im Netz der Langenbochumer. Kurze Zeit später tankte sich Noah A. auf der rechten Seite durch legte den Ball herrlich zurück auf Noah A.-N. und dessen Schuss wurde von einem Abwehrspieler hauchdünn über die Latte abgelenkt. Zu diesem Zeitpunkt wäre ein 4:0 nicht nur möglich, sondern auch hochverdient gewesen. Der Knackpunkt der Partie dann in der 35. Minute. Erneut setzte sich Noah A. nach Pass von Nick auf der rechten Seite durch, flankte in die Mitte auf den mitgelaufenen Lukas und dieser scheiterte aus 8 Metern am gegenerischen Torwart. Anstelle des 3:0 für uns, führte der sofort eingeleitete Gegenangriff zum ersten Torschuss unseres Gastes und dieser landete unhaltbar für Malte in unserem Tor. Halbzeitstand 2:1

Fast die vermeintlichen Entscheidung und nun stand das Spiel wieder auf der Kippe. Die Temperatur war inzwischen auf 25 Grad gestiegen und man merkte den Jungs an, dass das Spiel am Freitag Kraft gekostet hatte. Trotzdem wollten wir auch in der zweiten Halbzeit wieder das Kommando übernehmen und für die Entscheidung sorgen.

Doch bereits nach 2 gespielten Minuten sorgte das erste Missverständnis in der Abwehr dafür, dass ein gegnerischer Stürmer alleine auf Malte zulief und eiskalt verwandelte. Neuer Spielstand 2:2. Nun wurde es richtig schwer für uns. Den deutlich frischeren Eindruck machte Langenbochum. Trotzdem konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten. Als dann jedoch nach 62. Minuten ein Sonntagsschuss der Langenbochumer aus gut und gerne 25 Meter zum 2:3 in unserem Tor einschlug und Tobi, Noah A. und Nick erschöpft das Feld verlassen mussten, schien "die Messe" gelesen. Die Jungs gaben trotzdem alles und konnten sich tatsächlich in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Wir kamen in der Schlussphase auch noch auf einige mehr oder weniger gute Torchancen - das Glück sollte aber nicht auf unserer Seite sein. Endstand 2:3

Fazit: Wir haben heute eine richtig tolle 1. Halbzeit gesehen. Die Langenbochumer Jungs bekamen kein Bein an die Erde. Leider entsprach das Halbzeitergebnis nicht dem Spielverlauf. In der zweiten Halbzeit verließ uns dann zunehmend die Kraft und leider durften wir nur 4 Spieler wechseln. Das Langenbochum mit nur 3 Torschüssen 3 für Malte unhaltbare Tore erzielen konnte, passte heute ins Bild. Kopf hoch Jungs. Sehr ärgerlich ist nur, dass wir ohne das kurzfristig anberaumte Spiel am Freitag heute sicher gewonnen hätten.

Jetzt wartet mit dem Finale der Stadtmeisterschaft am Donnerstag gegen den FC/JS Hillerheide noch ein Saisonhöhepunkt auf uns.

Langenbochum 1

 

Langenbochum 2