SV Hochlar 28

Fußball, Gymnastik, Yoga, Badminton, Nordic-Walking und mehr

B1 mit Kurzarbeit gegen Borussia Ahsen

Samstag, 18.11.17

Wegen des anstehenden Volkstrauertages, durften wir dieses Mal schon am Samstag Nachmittag antreten. Leider hatten wir kein Glück mit dem Wetter, so dass ausgiebiger Regen bereits das Aufwärmen beeinträchtigte. Die Außentemperatur von ca. 5 Grad Celsius verschärfte die negativen äußeren Einflüsse noch zusätzlich. Trotzdem wollten wir heute mit einem Sieg die Tabellenführung behaupten und uns vor dem Spitzenspiel in Langebochum 1 in eine ideale Ausgangsposition bringen.

Trotz der mitlerweile gut ausgedehnten Seenplatte auf unserem roten Geläuf, übernahmen wir direkt das Kommando und es dauerte gerade einmal 4 Minuten, bis Noah A. nach schönem Pass von Noah A.-N. den ersten Treffer erzielen konnte. Das war ein Auftakt nach Maß und wir wollten direkt nachlegen. Da sich jedoch in den Regen nun auch noch Hagel mischte, unterbrach der Schiedsrichter das Spiel. Nach ca. 10 Minuten ging es dann endlich weiter und wir benötigten dieses Mal nur 3 Minuten bis zum nächsten Treffer. Hendrik Kessler war, nach toller Vorarbeit von Nico, am zweiten Pfosten hellwach und ließ dem guten Ahsener Torwart keine Chance. Neuer Spielstand nach 10 gespielten Minuten, 2:0. Die Ahsener kamen nur sporadisch mit Einzelaktionen über die Mittellinie, wurden aber von unserer aufmerksamen Abwehr um Noah M. und Benedict H. bereits deutlich vor unserem 16er gestoppt. Malte musste sich deshalb mit Laufen und Gymnastik warm halten. Auf der gegeüberliegenden Seite konnte sich der Gästetorwart gleich mehrere Male auszeichnen, indem er Schüsse von Maximilian, Maurice, Noah M., Hendrik E. und Joel mit tollen Paraden abwehren konnte. So mussten wir bis zur 26. Minute warten, ehe erneut Noah A. eine Hereingabe von Maximilian zum 3:0 verwertete. Obwohl die Platzverhältnisse durch den anhaltenden Regen immer schwieriger wurden, sahen die dem Wetter trotzenden Zuschauer immer wieder gelungene Kombinationen des Heimteams. Durch eine solche wurde Maurice auf rechts freigespielt, passte flach in den Rückraum und Noah A. sorgte in der 29. Minute  mit seinem 3. Treffer für den 4:0 Zwischenstand. In der 35. Minute erhöhte dann ein Ahsener Abwehrspieler unter dem Druck unserer Angreifer mit einem Eigentor noch auf 5:0, ehe der Schiedsrichter zur Halbzeit pfiff.

In der Halbzeitpause war die Hauptaufgabe sich nicht zu erkälten und obwohl wir 3 Spielern eine Auswechslung und somit eine warme Dusche anboten, waren alle heiß darauf weiterzuspielen. Da die Ahsener Mannschaft jedoch nur mit 11 Mann angereist waren, verletzungsbedingt aber bereits nur noch 10 Spieler auf dem Platz standen und in der Pause 3 weitere Spieler nicht mehr weiter spielen konnten/wollten, bat der gegnerische Trainer den Schiedsrichter darum, das Spiel zu beenden.

Dieser Bitte kam der Schiedsrichter nach, so dass wir uns mit dem 5:0 zufrieden geben mussten.

Die Einstellung des Teams war trotz des ekeligen Wetters top und wir hätten in der 2. Halbzeit bestimmt noch ein paar Tore nachlegen können. So haben wir jedoch die 3 Pflichtaufgaben der letzten Wochen gegen Langenbochum 2, ETuS Haltern 2 und Borussia Ahsen mit 12:1 Toren und 9 Punkten perfekt gelöst. Nun wird es wieder ernst. Am 27.11. um 18.30 Uhr geht es in BWW Langenbochum 1 gegen ein anderes Kaliber. Dort müssen wir eine Top-Leistung abrufen, um weiterhin ganz oben stehen zu können. Auf geht´s Jungs, gebt alles und belohnt Euch selbst.

Wir freuen uns über jeden Fan, der uns in die Nachbarstadt begleitet und unterstützt.