SV Hochlar 28

Fußball, Gymnastik, Yoga, Badminton, Nordic-Walking und mehr

B1: Kurzweiliger Test in GE-Horst

Sonntag, 05.11.17

Um vor dem Ende der Meisterschaftspause wieder in den Rhythmus zu kommen, konnten wir die B2 des SV Horst-Emscher 08 als Gegner gewinnen. Es handelt sich dabei um die letzjährige C-Jugend, welche in der Bezirksliga einen beachtlichen 3. Platz belegen konnte. Verstärkt durch mehrere, teilweise über 1,90 m große, Altjahrgangsspieler steht die Mannschaft von Ertan Yanar nach 8 Spieltagen ohne Punktverlust und mit 58:4 Toren auf dem 1. Platz der Kreisliga A Gelsenkirchen. Ein starker Gegner und somit eine anspruchsvolle Aufgabe wartete auf unsere Jungs.

Bei leichtem Nieselregen gingen wir auf dem gut zu bespielenden Kunstrasen in Horst ohne viel Respekt in das Spiel. Das beeindruckte offensichtlich auch den Gegner, denn in den ersten 20 Minuten kamen beide Mannschaften nicht besonders gefährlich vor das Tor. Die Horster Jungs versuchten mit schnellem Kombinationsspiel über außen unsere Abwehrreihe, in der neben Armin und Nico kurzfristig auch noch Joel ausfiel, zu überspielen. Da unsere Jungs aber hellwach waren, und auch die Außen Maurice und Benedikt L. fleißig mit nach hinten arbeiteten, musste Julian nur selten eingreifen. Auf der anderen Seite versuchten sich Maurice und Youssouf gegen die einen Kopf größeren und fast doppelt so breiten Innenverteidiger durchzusetzen. Doch ab Minute 21 kam es dann doch zu ersten vielversprechenden Torchancen auf beiden Seiten. Während die Horster Jungs in zwei Situationen jedoch nicht genug Zielwasser getrunken hatten und auch Youssouf alleine vor dem Torwart das Tor knapp verfehlte, nutzte Lukas in der 32. Minute ein Zuspiel von Maurice und zirkelte den Ball aus 18 Metern Entfernung genau in den rechten Torwinkel. Dieser Treffer saß im warsten Sinne des Wortes. Man merkte den Hausherren die Verunsicherung an. Das erste Mal diese Saison mussten Sie einem Rückstand hinterher laufen und da das 1:0 auch der Halbzeitstand war, fiel die Ansprache des Heimtrainers entsprechend lautstark aus.

Während wir neben Malte für Julian im Tor, mit Melih und Colin auch zwei frische Feldspieler in der Halbzeit einwechselten, sollten die Horster Jungs offensichtlich Wiedergutmachung betreiben. Unverändert ging das Team die zweite Halbzeit an. Und von nun an glich das Spiel einem offenen Schlagabtausch. Horst drängte auf den Ausgleich, aber wir hatten die besseren Chancen. Während Malte nur einmal stark parieren musste, vergaben wir bis zur 50. Minute, teilweise leichtfertig, gleich 3 Mal das 2:0. Nun wurde es dem Heimtrainer zu bunt. Er wechselte 3 frische Spieler auf einmal ein. Und kurz darauf war es passiert. Ein Angriff über links konnte von uns nicht geklärt werden und der schnelle Außen schob in der 53. Minute unhaltbar zum Ausgleich ein. Daraufhin wechselte der Heimtrainer erneut 3 Spieler von der Bank ein, darunter den mit 16 Toren Führenden der Torschützenliste. Während sich bei uns im Spielaufbau der Kräfteverschleiß bemerkbar machte, gelang dem frischen Stürmer zwischen der 60. und 68. Minute ein lupenreiner Hattrick, wobei der erste und dritte Treffer durch dicke Abwehrfehler unterstützt wurden und beim 3:1 der ansonsten gut pfeifende Schiedsrichter bei einem Foul außerhalb des Strafraumes den Tatort in den 16er verlegte. Trotz des ziemlich aussichtslosen Rückstandes gaben sich unsere Jungs nicht auf und in der 70. Minute konnte Youssouf einen feinen Angriff über Noah A.-N. und Melih zum 2:4 Anschlusstreffer nutzen. Wenn wir kurz danach die Chance zum 3:4 genutzt hätten, wäre vielleicht sogar noch ein Unentschieden möglich gewesen. So endete das Spiel mit 4:2 für Horst-Emscher.

Fazit: Wieder einmal haben unsere Jungs ein tolles Spiel gegen einen sehr starken, klassenhöheren Gegner gezeigt. Der Sieg für die Heimmannschaft geht in Ordnung. Ertan Yanar konnte in der entscheidenden Phase nicht nur frische, sondern gleichzeitig auch sehr spielstarke Spieler ins Spiel bringen, während uns gleich 5 Spieler urlaubs-, bzw. verletzungsbedingt fehlten. Trotzdem können wir auf die gezeigte Leistung stolz sein und zuversichtlich in das Spiel am Mittwoch gegen BWW Langenbochum 2 gehen. Dabei handelt es sich ebenfalls um einen spielstarken Gegner, gegen den wir die gleichen Tugenden zeigen müssen, um die 3 Punkte auf der Habenseite gutschreiben zu können.