SV Hochlar 28

Fußball, Gymnastik, Yoga, Badminton, Nordic-Walking und mehr

A-Jgd. kehrt mit erster Niederlage aus Borken zurück

Samstag, 22.09.18

20180922 180742Nur 11 Mann im Kader, Dauerregen, Torwart verletzt raus, 1:5 verloren. Das nennt man wohl einen gebrauchten Tag, den die A-Jgd. heute erlebte. Die Voraussetzungen waren zwar nicht optimal, trotzdem traten wir die lange Anreise optimistisch an. Die letzten Ergebnisse der SG Borken ließen auf einen starken Gegner schließen, aber die Möglichkeit durch einen Sieg auf Platz 1 zu klettern sorgte für zusätzliche Motivation.

Von Beginn an legten die Borkener ein hohes Tempo vor, welchem wir zwar großen Einsatz, aber angesichts der zahlreichen Umstellungen nicht die notwendige Offensivkraft entgegenstellen konnten.

Die Folge war nach einem feinen Alleingang in Minute 8, einem schönen Angriff über die Flügel mit anschließendem Schuss aus 8 Metern in Minute 13 und einem verunglückten Rückpass in Minute 18 ein 0:3 Rückstand, wobei sich Juli beim 0:3 auch noch unglücklich an der Hand verletzte. Als der Schiedsrichter in der 28. Minute dann einen sehr zweifelhaften Elfmeter für das Heimteam pfiff, welcher ebenfalls in unserem Tor landete, schien ein Debakel möglich. Dass das nächste Tor der Borkener 63 Minuten auf sich warten ließ zeigt jedoch, dass wir in der Folgezeit vieles besser gemacht haben. Ein paar Umstellungen und die Einwechslung des kurzfristig reaktivierten Lukas (vielen Dank für die spontane Bereitschaft) führten zu einem zunächst ausgeglichenen Spiel und mündeten in der 2. Halbzeit sogar in Feldvorteilen und einem Chancenplus. So kamen wir nach einer tollen Kombination von Nick über Maxi und Nico in der 59. Minute zum 1:4. Selbst die verletzungsbedingte Auswechslung von Juli in der 65. Minute konnte unseren Vorwärtsdrang nicht stoppen und mit ein bisschen mehr Glück im Abschluss wäre auch ein weiterer Anschlusstreffer möglich gewesen. Auf der anderen Seite konnte der nun für Juli im Tor stehende Hendrik E. zweimal hervoragend parieren, bevor er sich in der 91. Minute bei einem Schuss aus kurzer Entfernung dann doch geschlagen geben musste. Endstand 1:5

Fazit: Leider haben wir nicht gut ins Spiel gefunden. Erst als das Spiel bereits entschieden war, legten wir den Respekt vor dem Gegner ab. Mit der SG Borken trafen wir aber auch auf eine Mannschaft, die diese Schwäche sehr effektiv ausgenutzt hat. Mund abwischen, weiter geht´s. Nächste Woche haben wir mit der JSG Lembeck/Rhade/Deuten den nächsten schweren Gegner vor der Brust.

20180922 180742